fbpx
BASKET

Weiterer NBA-Star für Deutschland?

Nachdem das DBB-Team bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 schon auf zwei NBA-Stars zurückgreifen konnte, sind es also bald vielleicht schon drei Hochkaräter. Nach Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks) und Chris Kaman (Los Angeles Clippers) steht ab sofort nämlich noch Joel Przybilla (Portland Trail Blazers) zur Diskussion. „Ich habe deutsche und polnische Wurzeln“, sagt der 29-Jährige im exklusiven Interview mit BASKET, Deutschlands größtem Basketball-Magazin. „Der Familienzweig meiner Mutter ist deutsch.“

Damit hat Przybilla, geboren in Monticello im US-Bundesstaat Minnesota, Chancen auf eine Einbürgerung. Chris Kaman wurde vergangenen Sommer ebenfalls als gebürtiger Amerikaner aufgrund seiner deutschen Urgroßmutter schneller als gewöhnlich eingebürgert.
 
Przybilla weiß davon, hat bisher aber weder mit Kaman noch mit Nowitzki oder deutschen Funktionären über eine mögliche Einbürgerung gesprochen. „Ich bin definitiv interessiert“, sagt Przybilla gegenüber BASKET. „Es wäre mir eine Ehre, für Deutschland zu spielen.“

Przybilla zählt trotz überschaubaren 5,2 Punkten und 7,8 Rebounds pro Partie zu den besseren Centern der NBA. Die robuste Spielweise des 2,16 Meter großen und 111 Kilogramm schweren Big Man kommt den internationalen Regeln der FIBA entgegen. Außerdem verfügt Przybilla, der schon für drei NBA-Clubs gespielt hat und derzeit seine neunte Saison in der besten Basketballiga der Welt bestreitet, über einen großen Erfahrungsschatz.

Möglicher Ersatz für Femerling

Gerade im Hinblick auf die Qualifikation für Olympia 2012 in London wäre Przybilla eine große Hilfe und ein gutes Argument für den mittlerweile 30-Jährigen Dirk Nowitzki, seine Karriere im DBB-Dress fortzusetzen. Ob Nowitzki und auch Kaman bei der EM 2009 in Polen dabei sein werden, steht noch in den Sternen. Zudem hat Rekordnationalspeieler Patrick Femerling (Center von ALBA Berlin) seine DBB-Karriere nach Olympia 2008 beendet.

Bundestrainer Dirk Bauermann würde sich über eine weitere Verstärkung aus der NBA freuen: „Przybilla wäre sensationell, wir können ihn sportlich ohne Frage gut gebrauchen. Ich gehe diesem überraschenden Hinweis persönlich nach.“

Das haben Bauermann und der deutsche Basketball-Bund schon bei Kaman erfolgreich getan. Vielleicht klappt es ja auch im Falle Przybilla.