fbpx
BASKET

Curry bricht eigenen Rekord

Stephen Curry sorgt mit den Warriors weiter für Furore. Die Führenden der Westen Conference zementierten in der Nacht auf Freitag ihren Favoritenstatus gegen die Portland Trail Blazers.

Entscheidender Spieler beim 116:105-Sieg war für die Warriors erneut MVP-Kandidat Curry, der mit 45 Punkten und zehn Assists eine Monster-Statline auflegte. Dabei übertraf sich der 27-Jährige im wahrsten Sinne des Wortes selbst. Denn mit dem vierten seiner acht verwandelten Drei-Punkte-Würfe stellte der Scharfschütze den Rekord für die meisten Dreier in einer Saison (276) auf. Ein Rekord, den er selbst zwei Jahre zuvor schon gebrochen hatte.

Stephen Curry bricht zum zweiten Mal den Dreier-Rekord (Foto: Getty Images)

Stephen Curry bricht zum zweiten Mal den Dreier-Rekord (Foto: Getty Images)

Mit dieser erneut hervorragenden Leistung war nach dem Spiel für Mit- und Gegenspieler klar, wer dieses Jahr Favorit für den Season-MVP Award ist. „Er spielt, als wolle er den Preis mitnehmen“, gestand beispielsweise Blazers-Star LaMarcus Aldridge, während Currys Teamkollege und All Star Klay Thompson beipflichtete: „Er ist unser MVP. Er sollte es auch für die Liga sein.“

 

Top 5: Meiste Dreier in einer Saison

  1. Stephen Curry (276+) – 2014/15
  2. Stephen Curry (272) – 2012/13
  3. Ray Allen (269) – 2005/06
  4. Dennis Scott (267) – 1995/96
  5. Stephen Curry (261) – 2013/14

 

Text: Benedikt Lülsdorff