fbpx
BASKET

Jeremy Lin entscheidet sich gegen Dallas und geht nach Charlotte

Die nächste bittere Nachricht für die Dallas Mavericks: Nachdem sich DeAndre Jordan trotz verbaler Zusage doch noch zum Verbleib bei den Clippers entschieden hat (die Details gibt’s hier), bekannte sich nun Wunsch-Aufbau Jeremy Lin via Instagram zu den Charlotte Hornets.

Lin

Lange hatten sich die Dallas Mavericks große Chancen auf die Verpflichtung des 26-jährigen Playmakers gemacht, am Mittwoch erhielten aber die Charlotte Hornets den Zuschlag. Laut ESPN.com unterschreibt Lin, der 2014/15 bei den Lakers mit durchschnittlich 11,2 Punkten und 4,6 Assists pro Partie eine enttäuschende Saison abgeliefert hatte, einen Zweijahresvertrag, der ihm rund 4,3 Millionen Dollar einbringen soll. Die Hornets sind bereits das fünfte NBA-Team, für das der Havard-Absolvent seit seinem Debüt 2010/11 die Schuhe schnürrt.

Nach den Abgängen von Monta Ellis (nach Indiana), Rajon Rondo (nach Sacramento) und Tyson Chandler (nach Phoenix) sowie den Absagen von Jordan und Lin stehen die Mavericks nun ohne nennenswerte Center und, mit Ausnahme von Devin Harris, auch ohne gute Point Guards da. Plötzlich ist selbst ein harter Rebuild wieder ein ernsthaftes Thema in Dallas …

Übrigens: In unserer aktuellen Ausgabe BASKET 7-8/2015 haben wir eine spannende Story zu Jeremy Lin, der vor drei Jahren als „Linsanity“ noch einer der meist gehypten Spieler unseres Planeten gewesen, spätestens 2014/15 aber wieder auf dem harten Boden der Tatsachen angekommen ist. Alle Themen der Ausgabe 7-8/2015 gibt’s hier.

BAS_64-65