fbpx
BASKET

NBA sperrt Nr. 6 ligaweit! Beliebter Modus zurück bei NBA2K23

Die NBA sperrt die Nummer 6 von Legende Bill Russell. Michael Jordans letztes Trikot wird versteigert und neue Gerüchte um einen Durant Trade. Das und mehr im neuen BASKET Update.

Russells Nummer 6 wird gesperrt. Die kürzlich verstorbene Legende Bill Russell wird mit der größtmöglichen und einer noch nie im Basketball dagewesenen Geste von der NBA geehrt, das gab die Liga gestern in einer Mitteilung bekannt. Bereits letzte Woche berichteten wir über die Pläne, die Rückennummer 6 der Celtics-Ikone fortan ligaweit nicht mehr zu vergeben. Das bedeutet konkret, dass neue Spieler nicht mehr die Nummer 6 für ihr Trikot wählen dürfen. Auch das wechseln von einer anderen Nummer auf die 6 ist künftig verboten. Derzeit bereits aktive Spieler mit der Nummer dürfen diese aber behalten. Zusätzlich werden in der kommenden Saison alle Spieler auf ihrer rechten Schulter einen besonderen Aufdruck zu Ehren Russells tragen, außerdem soll an der Seitenlinie jedes Spielfelds ein kleeförmiges Logo mit der Nummer 6 aufgeklebt werden.

Beliebter NBA2K-Modus kehrt mit Michael Jordan zurück. Der im September erscheinende neue Ableger NBA2K23 wird erstmals seit einem Jahrzehnt wieder die „Jordan Challenge“ beinhalten. Der Modus beinhaltet 15 spielbare Momente aus der legendären Karriere Jordans und soll Spieler das Vermächtnis der Legende nacherleben lassen. NBA2K23 erscheint am 9. September für Playstation, Xbox, Nintendo Switch und PC.

Gerüchte zu Nets-Gesprächen mit Boston. Bereits vor mehreren Wochen berichteten wir darüber, dass die Boston Celtics in ernstere Gespräche mit den Brooklyn Nets bezüglich eines Trades von Kevin Durant involviert waren. Diese seien allerdings schnell abgeflacht. In einem Report des Newsportals „Netswire“ heißt es, dass Brooklyn ursprünglich konkret Jaylen Brown und Jayson Tatum, sowie zahlreiche künftige First Round Picks gefordert habe. Diese Forderungen jedoch sollen die Verhandlungen eher ausgebremst als beschleunigt haben und sind ursächlich dafür, dass sich Boston und Brooklyn nicht mehr in den Verhandlungen annähern können.

Letztes Jordan-Trikot zur Auktion. Das letzte Jersey von Chicago-Bulls-Legende Michael Jordan mit der Rückennummer 23 wird zur Auktion angeboten. Das Trikot des „Last Dance“ aus 1998 soll für etwa drei bis fünf Millionen US-Dollar unter den Hammer kommen. Konkret handelt es sich um das Jersey aus dem ersten Spiel der Finalserie 1998 gegen die Utah Jazz, an deren Ende Jordan zum sechsten und letzten Mal die NBA Championship gewann. Die Auktion startet am 6. September beim US-Anbieter „Sotheby’s“.

Quellen: CBSSports, Sportskeeda, NBA, Netswire