fbpx
BASKET

Matthews explodiert bei Mavs-Sieg

Wesley Matthews von den Dallas Mavericks zieht mit dem Ball an seinem Gegenspieler von den Washington Wizards vorbei.

Wesley Matthews war gegen die Wizards der Mann des Spiels.
Foto: getty images

Die Dallas Mavericks besiegen die Washington Wizards mit 116:104. Mit 36 Punkten, davon zehn Drei-Punkte-Würfen, war Wesley Matthews der überragende Mann bei den Mavs. Dabei hatte sich dieser vor dem Spiel noch selbst kritisiert: „Ich bin es satt, meinem Team zu schaden und nicht zu treffen.“ Doch gerade sein Team zeigte die nötige Unterstützung für Matthews, neun seiner zehn Dreier wurden durch Assists seiner Mitspieler ermöglicht.

Dass Matthews seinen „Touch“ wiedergefunden hat, dürfte nicht nur Dallas-Fans freuen, sondern allen voran Mavs-Owner Mark Cuban. Dieser hatte Matthews vor der Saison mit einem 52 Millionen-Dollar-Vertag aus Portland loseiste. Dort erzielte der gebürtige Texaner 16 Punkte pro Spiel. Nach der gestrigen Leistungsexplosion dürfen sich Maverick-Fans weiterhin ähnliche Zahlen an der Seite von Dirk Nowitzki erhoffen.